Vorstellung

 

Willkommen auf meiner Webseite

Meine Name ist Thomas Bochmann und meine Leidenschaft seit 1993 der Volvo 480.
Im Laufe der Jahre gab es mehre 480 und auch Evolutionsstufen. Daher der Name „VOLVO 480 EVOLUTION“
 
 
 
 
 
Kurze Übersicht meiner ehemaligen 480:
-2l 110 PS (Ölfresser)
-1.7 Turbo 120 Ps (170 Ps, nicht standfest, Loch im Kolben)
-1.7l 102 Ps (Tausch gegen nächsten)
-2l 109 Ps (Parisblau-metalic Rost)
und dann kam der zukünftige VOLVO 480 EVOLUTION:

-2l 109 Ps Leistung gesteigert auf 140 Ps,
-Motorwechsel gegen 1.7 Turbo (gleich auf 170 Ps standfest Leistungsgesteigert durch veränderten Kopf, Lader, Ladeluftkühler etc.)
-Motor- und Getriebewechsel von einem Volvo V40 T4 mit 200 Ps

 

2- 2007Da dieser mir auch als Softturbo zu langsam war, wurde unter anderem der Ladedruck erhöht. Dabei bekam er auch ein Fintec-Sportfahrwerk und 15mm Spurplatten, anderen Nachschalldämpfer. Leider hatte ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht die Erfahrungen, was Turbo-Tuning anbelangt und so brannte mir nach 1,5 Jahren, die Zündkerze im 3. Zylinder ein Loch in den Kolben. Da ich, auch auf Grund des Verbrauchs von um die 19l ,keine Lust mehr auf den Turbo hatte, suchte ich eine kurzfristige Lösung. Es wurde ein 102PS Sauger mit einer etwas individuellen Lackierung. Super sparsamer Motor mit gutem Durchzug. 
3- Tausch2008Dann bekam ich die Möglichkeit, diesen mit etwas Zuzahlung gegen einen parisblauen GT zu tauschen. Für mich sowieso die schönste Farbe für die 480er.
Da ich jetzt einen Vorzeige-480 hatte, fuhr ich zum ersten Mal 2009 zum VTM nach Alsfeld.5- Alsfeld 2009
Dort fuhr ich zum ersten Mal ein Slalom-Rennen, mit vollgepacktem 480. Belohnung war der zweite Platz.

Und damit ging das Desaster los.
7- 2012 ReparaturEs musste der erste Platz werden. Dazu später mehr.
Am 11.11.2011 heiratete ich meine Frau. Es ist immer eine Dreier-Beziehung geblieben. Sie muss mich mit dem 480 teilen.
Dadurch, dass sie mich geheiratet hatte, bekam sie zur Strafe auch einen 480.Leider war er für die 140km, täglichen Arbeitsweg meiner Frau, nicht wirklich geeignet. Dazu entpuppte sich der GT als Rostnest. So bekam sie ein Vernunft – Auto, einen Ford Focus Tdci und ich bekam ihre zickige DIVA, bei der ich dann den Umbau begann.